Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
lieblingslilien - l. nepalense
23.04.12, 13:52
Beitrag: #1
lieblingslilien - l. nepalense
hallo, ihr ieben,
da ich mich bereits jahrelang mit lilien beschäftige, sind mir doch einige arten und sorten unter die finger gekommen, die mir besonders gut gefallen.

bei diesen steht an erster stelle lilium nepalense - siehe auch http://www.the-genus-lilium.com/nepalense.htm, eine herrliche art aus dem himalajagebiet im norden indiens. was den reiz ausmacht ist einerseits die enorme vielfalt an variationen, andererseits auch die tolle grundfarbe aus - meistens - erbsengrün und braun.

eine fantastische pflanze, die ich selbst beassa, leider aber den dritten winter nicht überlebt hat, ist nachfolgende mit zwar etwas flapsigen, aber immerhin 20 cm langen blütenblättern und einer besonders intensiven farbe. die farbe ist übrigens NICHT mit coputer bearbeitet worden!

[Bild: nepalense24.jpg]

was das zuchtpotential anlangt, so zeigt sich dieses in der sorte 'kushi maya', die ca. um 2005 herum rausgekommen ist. leider gibt es sonst noch keine hybriden, eine tetra-form soll es geben, diese scheint aber fertil zu sein.

[Bild: kushi_maya.jpg]

Liebe Grüsse

Euer

Markus
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.01.13, 15:50
Beitrag: #2
RE: lieblingslilien - l. nepalense

Ich hoffe, es ist so gedacht, daß man sich hier anhängen kann.

Meine Bekanntschaft mit Lilium nepalense dauerte leider nur 1 Vegtationsperiode an. Den Grund, warum diese aparte Lilie im darauf folgenden Frühjahr nicht mehr austrieb, kenne ich nicht. Sie war getopft. An mangelndem Winterschutz und zuviel Nässe im Winter kann es m.E. nicht gelegen haben, ich hatte sie trocken in einem unbeheizten Zubau überwintert. Allerdings hat es dort bei extremer Kälte schon mal ein paar Minusgrade.

Wie die Narbe abhanden gekommen ist oder ob sie gar nicht ausgebildet wurde, kann ich nicht sagen.

Du hattest Dein nepalense ausgepflanzt? Wie ist denn der Boden am Pflanzplatz beschaffen?

Liebe Grüße, Eveline

PS: Ich wollte Bilder meines nepalense hier zeigen. Kann ich diese nicht direkt hochladen?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.01.13, 15:53
Beitrag: #3
RE: lieblingslilien - l. nepalense
Ich glaube, jetzt habe ich's entdeckt.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.01.13, 15:57
Beitrag: #4
RE: lieblingslilien - l. nepalense
2. Versuch


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
           
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.01.13, 16:47 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.01.13 16:48 von lily-dude.)
Beitrag: #5
RE: lieblingslilien - l. nepalense
sehr schön, eveline!

meine nepalense standen auf einem feld, acker, also bei uns eher kalkhaltig, fett und schwer. das war sicherlich nicht das richtige.

ich hatte 2012 einige sehr schöne pflanzen, aber alle in gekaufter "rhododendronerde" und im topf. das hat ihnen wohl sehr gut getan, derzeit sind sie gerade frostfrei und trocken im dunklen winterquartier. mal schauen, was heuer passiert...........

Liebe Grüsse

Euer

Markus
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu: